Montag, 2. Januar 2017

Neujahrsbrezeln

Traditionell beginnt bei uns das neue Jahr mit Neujahrsbrezeln!
Aber sie schmecken auch an anderen Tagen sehr lecker, wie meine Schwägerin, die über den Jahreswechsel zu Besuch war, festgestellt hat! :-)



Vor einigen Jahren hab ich mein Rezept aufgeschrieben - klick! Und wie gesagt, sie schmecken auch an anderen Tagen ...! :-)
Übrigens, meine Paten und Eltern habe ich an Sylvester mit frischgebackene Brezeln und Glühweingelee (Glühwein war noch vom Vortag übrig ... aber ein Foto hab ich leider keins gemacht....) überrascht (klick!).

Be blessed, katrin

Verlinkt bei



Kommentare:

  1. Brezeln mag ich sehr gerne, werde mir dann gleich mal noch dein Rezept anschauen.
    Auch finde ich deine Karten mit der Jahreslosung sehr schön. Wo beziehst du denn immer die Stempel mit der Jahreslosung her?
    Ich wünsche dir ein frohes und kreatives Neues Jahr.
    GLG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Die Brezeln sind wirklich fein - ich gefriere mir auch immer welche ein ...! :-)

      Die Stempel hab ich im Christlichen Buchhandel gekauft.
      Weiß aber nicht, ob es noch welche gibt ...!

      Alles Liebe, katrin

      Löschen
  2. Liebe Katrin,
    schon wieder eine Kindheitserinnerung und eine schöne noch dazu.
    Bin froh, dass du mich daran erinnerst wie schön es war an Neujahr eine große Neujahrsbrezel zu bekommen.
    Selbst gemacht habe ich schon lange keine mehr und bin grad froh, dass du das Rezept mitlieferst ;)
    Ich habe ein italienisches Milchbrot ausprobiert und die Brezeln sind definitiv demnächst auch dran.
    Sehen toll aus und schmecken super, das glaub ich gern!
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Idee, bekomme gleich Appetit ;)

    Alles Gute für dich im neuen Jahr, Conny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katrin,
    sie sehen so lecker aus, dass ich jetzt Hunger bekommen habe!
    Ich werde gleich nach dem Rezept schauen ;)
    Freut mich sehr, dass du die leckeren Teilchen bei der Challenge zeigst und mit uns teilst, auch wenn wir nicht reinbeißen können ;)
    Ich sag noch schnell: "Frohes Neues" und bin wieder weg!
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  5. hmmmmm liebe Katrin... wie Lecker!!! Danke für das Rezept...
    Dir auch noch ein gesundes und glückliches Jahr!!!
    GLG Simone

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Katrin, deine Brezeln sehen lecker aus!
    Ich wünsche dir auch ein frohes, gesundes und friedliches Jahr 2017.
    Herzliche Grüße
    Gundula

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katrin, eine schöne Tradition! Ich kenne das nicht aber warum nicht! Ich drück Dich herzlicht und wünsche ein gesegnetes neues Jahr und danke, dass Du uns 2016 so treu kreativ (durcheinander;-) begleitet hast! Schön, dass es Dich gibt! Karo

    AntwortenLöschen
  8. Es ist schön, wenn Traditionen weiterleben. Bei uns gibt es an Neujahr immer ein Gebäck eines befreundeten Bäckers - Bubeschenkel. Ein Teig ähnlich dem Rosinenbrötchen, hält sich aber länger. Rezept ist leider des Bäckers Geheimnis.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hmmm.....auf sowas stehe ich ja auch total! Ich glaub, ich muss mal wieder was backen ;-)
    Herzliche Grüße und alles Liebe für 2017!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Die gehen bei uns auch nicht nur an Neujahr gut.... Sehr lecker.
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar - ich werd ihn aufmerksam lesen und veröffentlichen! :-)
Eventuell aufkommende Fragen beantworte ich möglichst zeitnah hier mit der Kommentarfunktion!

LG, katrin