Donnerstag, 1. Januar 2015

A guats Neis!

So grüßt man hier bei uns und das wünsche ich euch auch allen ganz herzlich: Ein gutes neues Jahr!
Ich freu mich drauf - auf das Selberwerkeln und Bloggen, aber auch auf die Besuche bei euch, die in letzter Zeit einfach etwas zu kurz gekommen sind ....

Traditionell endet das alte Jahr bei mir mit einer kleinen Backaktion und ich backe immer einen ganzen Schwung Neujahrsbrezeln:


Einige sind schon gegessen, auf die übrigen freuen wir uns morgen bei einem gemütlichen Frühstück! :-)

Die Brezeln backe ich nun schon einige Jahre und zwar immer nach diesem Rezept - klick!
Wer sie noch nachbacken will (geht natürlich auch in einer kleineren Menge :-)) - sie schmecken auch noch am 2. Januar!;-)

Be blessed, katrin




Kommentare:

  1. Danke Karin
    Die Brezen sehen gluschtig aus!
    Ein gutes gesegnetes 2015 wünscht dir Bea

    AntwortenLöschen
  2. liebe Katrin,
    wünsche dir und deiner Familie auch ein gesundes, glückliches und zufriedenes Jahr 2015!
    Auf ein schönes und kreatives gemeinsames Bloggerjahr!
    ♥ Liebe Grüße Regina ♥

    AntwortenLöschen
  3. Die Brezeln sehen lecker aus.
    Auch von mir noch die besten Wünsche für das neue Jahr.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Mhmmm lecker.

    Gutes Neues Jahr.
    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  5. A guats Neis auch für Dich!
    Deine Brezeln sehen sehr lecker aus!

    Liebe Grüße, Ellen.

    AntwortenLöschen
  6. A guats Neis klingt nach Heimat. Das wünsche ich dir auch. Wir sind kurz vor Sylvester wieder aus dem Schwabenland nach Bayern zurück gekehrt und die Neujahrsbrezel habe ich schon vermisst. Auf das selbst backen bin ich noch gar nicht gekommen. Ich glaube das geht ausnahmsweise auch noch am 3.
    Danke für das Rezept und liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar - ich werd ihn aufmerksam lesen und veröffentlichen! :-)
Eventuell aufkommende Fragen beantworte ich möglichst zeitnah hier mit der Kommentarfunktion!

LG, katrin