Freitag, 9. November 2012

Frohe Festtage


Heute zeige ich euch eine Karte, die bei der letzten Kreativen Auszeit als Prototyp ihren Einstand feierte. Es ist eigentlich ganz simpel: Ein schöner Stempel und dann noch eine Naht drumrum - und fertig!

Das ist hier sicher nicht die neueste Erfindung, aber so ein bißchen Besonders ist diese Karte durch den Nähmaschineneinsatz schon, oder?

Als kleiner Tipp möchte ich euch noch weitergeben, dass Ecken nähen mit Zickzack einfach nicht gut kommt. Deshalb habe ich zwischendurch auf Geradstich umgeschaltet! :-)

Alles Liebe, katrin

Kommentare:

  1. Sehr schön schlichte Karte, die Naht ist sicherlich ein Hingucker!

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Superschöne Karte, mit der Naht einfach klasse.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Die Naht sieht ja klasse auf der Karte aus und gibt der schlichten Karten den Touch!

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  4. gerade die schlichten Karten sind die "Besonderen"...sehr schön!
    Allerliebste Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Die Karte mit der Naht sieht super aus. Schade, dass ich keine Nähmaschine besitze. :(
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Moin Katrin,
    die Karte ist sehr schön. Und ganz sicher sogar hat sie was. Ich wäre schon froh, wenn ich den Faden bei einer Nähmaschine einfädeln könnte. Das du die Naht zum Teil zickzack und dann gerade genäht hast, macht das gewisse Etwas. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und eine schöne Woche danach. Bin eine Woche nicht online, weil ich zu meinem Sohn fahre.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar - ich werd ihn aufmerksam lesen und veröffentlichen! :-)
Eventuell aufkommende Fragen beantworte ich möglichst zeitnah hier mit der Kommentarfunktion!

LG, katrin